Das 12. Haus Transformation und Verdrängung

von Kiran

Das zwölfte Haus, der Lebenszyklus

Es wird dem Tierkreiszeichen Fische und dem Planeten Neptun zugeordnet.
Wir sind beim letzten Haus in unserer Reise durch das Horoskop angelangt, es ist ein Ende und gleichzeitig ein Neuanfang. Nach dem 12. Haus kommt wieder der Aszendent und alles beginnt von neuem.
Wir durchleben diesen Zyklus ständig.
In einer Beziehung zum Beispiel, wenn sie beginnt, sind wir euphorisch und glücklich wie ein Kind im ersten Haus. Dann durchlaufen wir die verschiedenen Stadien und begegnen uns selbst. Manchmal endet die Beziehung im 8. Haus bei den Finanzen oder im 9. Haus bei den Fragen des Lebens und der Lebenseinstellung.
Zuerst ist alles neu, sei es im Job oder in einer Freundschaft, einer neuen Wohnung oder mit einem neuen Auto.
Am Anfang überwiegt die Euphorie, dann folgt die erste Ernüchterung, der Versuch sich anzugleichen, Routine oder Vertrauen aufzubauen und dann werden wir auf uns selber zurückgeworfen, langweilen uns und suchen nach etwas Neuem. Die meisten Beziehungen, die wir haben, enden am gleichen Punkt oder im gleichen Thema des jeweiligen Hauses, dass wir noch bearbeiten dürfen.

Das 12. Haus ist alles, es ist Vertrauen, Verschmelzung,

aber auch nebulös, verwirrend und nicht greifbar. Wer es mit diesem Haus zu tun hat, geht in die Tiefen des Seins.
In einer Phase, in der das 12. Haus aktiviert wird, kommt ans Licht, was sich nicht mehr verdrängen lassen will. Was stattdessen bearbeitet, verändert, beachtet und transformiert werden möchte.
Das 12. Haus beinhaltet unsere Ängste, alles was wir verbergen und nicht wahrhaben wollen. Das was wir selbst manchmal nicht einordnen oder begreifen können. Der Kontakt mit diesem Haus lässt unsere Schattenseiten aufleben und sich in äußeren Situationen manifestieren.

Das 12. Haus kann uns überschwemmen, nicht umsonst ist es auch das Haus der Auflösung.

In diesen Zeiten, wenn wir das Gefühl haben, übernommen zu werden, ist das Erden, das in den Körper kommen und ihn zu fühlen eine gute Unterstützung. Die Gefühle des Hauses wie Trauer, Verlassen werden, Einsamkeit, Verwirrung und Ratlosigkeit möchten wahrgenommen werden.
Wenn sich das 12. Haus meldet, möchte sich unser Wesen reinigen und von altem Ballast und Ängsten befreien.
Die Fragen stellen sich: welche alten Dinge hindern uns wir selbst zu sein, unsere ganze Kraft und Stärke zu leben, welche alten Ängste behindern uns?
In dieser Zeit erleben wir im Außen die Projektion unseres Innersten und können uns durch die Konfrontation befreien.

Projektionen des 12. Hauses

Haben wir Angst Nein zu sagen, dann verlangt die Zeit, dass wir über unseren Schatten springen. Das 12. Haus möchte uns beschützen, es verbirgt, was schmerzhaft ist, auf Dauer ist keine Verdrängung möglich.
Wenn wir wüssten, dass die Situationen, die jetzt durch das 12. Haus geschehen, uns aufmerksam machen wollen auf das, was verändert werden will, dann könnten wir die Situation beobachten und Veränderungen vornehmen.
Aber ohne dieses Wissen kann das 12. Haus uns erschrecken und in Panik versetzen,
weil das Haus nicht rational ist.

Was wir in diesem Haus einsperren, fällt auf uns zurück, wenn wir Menschen zum Beispiel meiden, wird die Vermeidung im Laufe unseres Lebens schwieriger.

Der normale Zustand des Menschen ist fließend

und jede Vermeidung, Angst oder Ablehnung kommt im Laufe eines jeden Lebens wieder ans Licht. Denn diese Blockaden möchten befreit und aufgelöst werden. Im Laufe eines Lebens werden die negativen Dinge in uns stärker und die Auflösung wird nicht leichter.
Diese inneren Blockaden sind die sogenannten inneren Feinde, welche diesem Haus zugeordnet werden.
Brauchen wir die Abgeschiedenheit eines Gefängnisses oder Krankenhauses, um zu uns zu finden und uns zuzuhören?
Das 12. Haus steht für Alles was Verdrängung, Schein und Trug bedeutet, aber auch die höchste spirituelle Auflösung, das Ankommen bei unserer Ursprungsquelle, der Existenz, dem Urvertrauen und der Hingabe.

Weitere Hinweise zum 12. Haus

Der Herrscher, das Sternzeichen an der Spitze des 12. Hauses, gibt nähere Auskunft über dieses nebulöse und ungreifbare Haus. In welchem Haus steht der Herrscher des 12. Hauses und welche Aspekte bildet er?

Das 12. Haus zeigt auch unsere Opferbereitschaft, Heimlichkeiten und versteckte Feindschaften.
Für mich ist das 12. Haus der Bereich, in dem tiefe alte Ängste und ihre Möglichkeiten schlummern. Wo liegt das Hauptthema unserer Verletzungen?
Ist der Herrscher der Krebs, dann sind es unsere Gefühle, unsere Kindheit, die Beziehung zu unserer Mutter und den eigenen Kindern. Dieser ganze Bereich wird in diesem Leben wichtig sein.
Das Thema zeigt sich auch in den Aspekten, die der Mond in unserem Horoskop bildet.
Wir beschäftigen uns im Laufe unseres Lebens auf verschiedene Art und Weise mit den Aufgaben des 12. Hauses, es kann so eine kraftvolle Präsenz sein, dass wir zuerst überwältigt versuchen diese Situationen zu vermeiden und zu verdrängen. Die Energie sucht sich Ihren Weg durch die Projektion in äußeren Situationen, um gesehen zu werden. Spätestens der nächste Transit bringt die Energien in unser Leben.

Das 12. Haus beschreibt auch unsere Talente und Schätze

Sind die Planeten im 12. Haus leichter zugänglich, zeigen sie Talente, die wir ausbilden können. Da das 12. Haus und sein Thema uns unser Leben lang begleitet, können wir es zu einer Art Meisterschaft bringen. Statt in die Verdrängung und Verwirrung zu gehen, können wir aus der gleichen Energie durch Disziplin und Fokus ein Talent formen.

Sportler haben häufig den Mars im 12. Haus, Politiker den Jupiter, es sind die Kräfte im 12. Haus, die uns drängen, sich mit den jeweiligen Planeten zu beschäftigen.

Dem 12. Haus gegenüber liegt das 6. Haus

Diese erdigen, korrekten Eigenschaften, die uns zur Disziplin anspornen, werden dem 6. Haus zugeordnet.
Es ist das Haus, welches dem 12. Haus gegenüberliegt. Oft sieht man bei Menschen mit einem starken 12. Haus eher die Eigenschaften des 6. Hauses. Sie sind sehr diszipliniert, geordnet und korrekt.
Wären eher die Eigenschaften des 12. Hauses ausgeprägt, würde man entweder das Chaos spüren oder eine Ausstrahlung, die ein großes Vertrauen in die Welt zeigt. Diese Menschen sind sozusagen entspannt und voller Zuversicht.

Das 12. Haus ist das Haus der Regeneration und Ruhe.

Planeten im 12. Haus finden viel Verwirklichung im allein sein, dann spricht dieses Haus zu uns. Deshalb gehört auch die Meditation und Hypnose in dieses Haus.

Auch bestimmte Transite, wie Saturn durch das 12. Haus, verlangen nach Ruhe und einem reduzierten Leben. Gibt man sich diese Zeit, können wir die Bedürfnisse des Hauses spüren und im Haus, welches nach dem 12. Haus kommt (1. Haus) dafür sorgen, dass wir diese Bedürfnisse integrieren.
Dann werden auch Verdrängung, Sucht und Abhängigkeiten unnötig.
Im 12. Haus dreht sich alles um die Entwicklung unseres Inneren, unserer Seele. Hier geht es nicht um materielle Werte. In diesem Haus gibt es einen Zusammenhang zwischen allem Leben und jeder Energie. Um diese Energie zu verstehen, müssen wir das 6. Haus in unser Leben integrieren. (siehe Artikel 6. Haus)
Das bedeutet, dass wir unseren Alltag und die Bedürfnisse unseres Körpers beachten und kennen. Der Körper ist der Tempel unserer Seele.

Berufe des 12. Hauses

Beruflich zählen alle helfenden Berufe zum 12. Haus. Wir beschäftigen uns beruflich mit dem Chaos und der Verwirrung des 12. Hauses und dadurch, dass wir anderen Menschen helfen, unterstützen wir uns selbst. Ein Mensch, der völlig in seinem 12. Haus verstrickt ist, kann sich verlieren. Durch die berufliche Projektion, die helfenden Berufe, bekommt er den Abstand, den er braucht.

Für Menschen mit einem starken 12. Haus oder einer Neptun- und Fische-Betonung, ist es wichtig, den Überblick über Drogen und Süchte zu behalten. Diese Menschen können zu Abhängigkeiten neigen, da Süchte auch mit Verdrängung und Verwirrung zu tun haben.

Das war nun die Reise durch unser Horoskop oder unser Leben, ab jetzt beginnt das Leben neu und wie schon geschrieben wiederholen sich diese Zyklen mehrmals in unserem Leben.

Der Zyklus des Lebens.

Wir erleben immer wieder das Chaos und die Verwirrung, um uns zurückzuziehen und danach neu und fokussierter weiterzumachen. So werden wir nach und nach in allen Lebensbereichen zum Spezialisten/in.

 

Teile diesen Artikel:     

Ähnliche Beiträge

Pansliste
Danke für Deine Anmeldung zum Newsletter. Du wirst in Kürze eine E-Mail mit einem Link erhalten um Deine Anmeldung noch zu bestätigen. Viel Spaß mit Pan's Liste!

Erhalte wöchentliche Updates aus Deiner Umgebung




Bist Du bereits Mitglied auf Pansliste.de?

Erlaubnis zum Marketing *

  Wöchentliche Updates aus Deiner Umgebung per E-Mail
  Ja ich habe die AGBs und Datenschutzrichtlinien gelesen und erkläre mich damit einverstanden, dass Panliste.de meine Informationen in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen verarbeiten darf. Du kannst Deine Meinung jederzeit ändern, in dem Du auf den Abbestellen-Link im Newsletter klickst oder uns unter hallo@pansliste.de eine E-Mail schreibst. Wir behandeln Deine Daten mit größter Sorgfalt.


[8153]
[8153]