Sinnvolle Tätigkeit – Gewinne für alle! Wirtschaft und Spiritualität – Die Zukunft ist integral

von Hans-Jürgen Lenz
, Sinnvolle Tätigkeit – Gewinne für alle! Wirtschaft und Spiritualität – Die Zukunft ist integral, Pansliste, Pansliste

Hans-Jürgen Lenz, Initiator des Kongresses „Wirtschaft und Spiritualität“, der vom 3.bis 6. Oktober 2019 in Kirchzarten bei Freiburg stattfinden wird (www.freiburger-forum.com)  ist seit über dreißig Jahren in Unternehmen als Berater und Coach tätig und hat zahlreiche renommierte Wirtschaftsunternehmen betreut. Er sagt: „Als Berater und Coach werde ich dann hinzugerufen, wenn das Miteinander insbesondere auf der Führungsebene geheilt werden soll. Also dann, wenn bereits Verwerfungen bestehen, die konkret schädigend wirken und die Leistungsfähigkeit der Unternehmen schwächen. Sinnvoller dagegen wäre es, wenn die Beratung präventiv angelegt ist, mit dem Ziel, die Widerstandskräfte des Unternehmens gegenüber inneren Konflikten nachhaltig zu stärken."

Am Kongress „Wirtschaft und Spiritualität“ werden über 30 Vertreter erfolgreicher Unternehmen und hochkarätige Berater (u.a. aus dem Hause McKinsey & Company, Lufthansa und Weleda), bekannte Lehrende, Kreativitätsforscher, Philosophen und Coaches (u. a. Dr. Franz Alt, Prof. Dr. Claus Eurich, Thomas Hübl) in Vorträgen, Workshops und Diskussionsrunden als Impulsgeber für eine mitmenschlichere Unternehmenskultur mit Teilnehmenden in Austausch kommen.

Nach Ansicht von Lenz verfügen erfolgreiche Unternehmen über System-Resilienz, also die Fähigkeit von Unternehmen, in Zeiten zunehmender Veränderungen, die äußere und innere Widrigkeiten bedingen, die eigene Unternehmenszukunft positiv zu gestalten. Resilienz könne gezielt gestärkt werden, meint Lenz, wesentliche Bedingung dazu seien resiliente Mitarbeiter: "Wir setzten mit unserem Kongress „Wirtschaft und Spiritualität“ beim Mitarbeiter an", erklärt Lenz und führt aus: „Ein Mitarbeiter ist dann resilient, wenn er sowohl Sinn in seiner Arbeit als auch in seinem privaten Leben findet und beides gut ausbalanciert, wenn er sich mit dem Unternehmen identifiziert, der Unternehmensführung vertraut, sich mit seinen Kollegen auf allen Ebenen verbunden fühlt und insbesondere auch zur Selbstfürsorge fähig ist. Diese Mitarbeiter-Resilienz sollte ein Unternehmen gezielt stärken, z. B. durch ganzheitlich orientierte Maßnahmen der betrieblichen Fortbildung und Gesundheitsförderung, wozu die Beschäftigung mit Themen wie Ethik, Achtsamkeit und Spiritualität zwingend dazu gehört."

Dass diese Rechnung aufgeht, beweist nach Lenz beispielsweise das Unternehmen SAP, das verstärkt auf das Thema Achtsamkeit setzt. SAP bilde sogar eigene Achtsamkeitslehrer unter seinen IT-Experten aus, so Lenz, um bei seinen Kunden Kurse in Achtsamkeit anzubieten…

 

Teile diesen Artikel:     

Ähnliche Beiträge

Pansliste
Danke für Deine Anmeldung zum Newsletter. Du wirst in Kürze eine E-Mail mit einem Link erhalten um Deine Anmeldung noch zu bestätigen. Viel Spaß mit Pan's Liste!

Erhalte wöchentliche Updates aus Deiner Umgebung




Bist Du bereits Mitglied auf Pansliste.de?

Erlaubnis zum Marketing *

  Wöchentliche Updates aus Deiner Umgebung per E-Mail
  Ja ich habe die AGBs und Datenschutzrichtlinien gelesen und erkläre mich damit einverstanden, dass Panliste.de meine Informationen in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen verarbeiten darf. Du kannst Deine Meinung jederzeit ändern, in dem Du auf den Abbestellen-Link im Newsletter klickst oder uns unter hallo@pansliste.de eine E-Mail schreibst. Wir behandeln Deine Daten mit größter Sorgfalt.


[8153]
[8153]