Sommersonnenwende – Das Mittsommerfest – LITHA

von Pansliste
, Sommersonnenwende – Das Mittsommerfest – LITHA, Pansliste

Im Jahreskreis liegt das Litha Fest genau dem Julefest gegenüber. Die Sonne hat ihre vollste Kraft erreicht. Das Licht scheint in seinem gesamten Spektrum – nicht nur in der Natur, sondern auch in unseren ganz eigenen Strukturen und Systemen. Der Zeitpunkt der Sommer-Sonnenwende (Litha) ist dieses Jahr am 20.06.20 um 23:44 Uhr (MEZ). Astrologisch betrachtet wandert die Sonne zu diesem Zeitpunkt über in das Zeichen Krebs. Diese Sommersonnenwende steht unter mehreren ganz besonderen Aspekten gleichzeitig.

 

Am 21.06. um 8:41 Uhr ist Neumond im Zeichen Krebs. Dieser Neumond ist zeitgleich eine Sonnenfinsternis, welche sich ringförmig zeigen wird. Das besondere Schauspiel, wenn der Sonnenring sichtbar werden wird, wird in unseren Breitengraden leider nicht sichtbar sein. Das Besondere ist jedoch, dass der Mond die Sonne nicht komplett bedecken wird, sondern es wird ein Ring der Sonne, welcher sich um den Mond herum zeigen wird. Dieses besondere Schauspiel wird in Teilen der folgenden Länder zu sehen sein wird: Afrika, Äthiopien, Pakistan, Indien und China.

 

Viele Menschen reisen gerne ans Nordkap zur Sommersonnenwende, zumal es dort in dieser Nacht nicht dunkel wird. Es ist der längste Tag und die kürzeste Nacht auf der nördlichen Seite der Erdhalbkugel. Je nördlicher man kommt, desto mehr wird die Sonnenwende quasi gefeiert. Die Tage sind dort am längsten – die Nächte hingegen am kürzesten.

 

Das Zeitenrad ist auf dem Weg von Element Feuer ins Element Luft.

Litha ist eine Art „Höhepunkt des Jahres, Höhepunkt des Lichts“. Die Schattenseiten, die dunklen Seiten haben viel weniger Gewichtung. Die Menschen sind offener, beschwingter, lustiger und geselliger in dieser Zeit. Viele sind im Urlaub oder in Vorfreude darauf und lassen einige Alltagssorgen und Alltagsgewohnheiten einfach mal hinter sich. Leichtigkeit darf mehr Raum haben als im restlichen Jahr.

Der Sonnengott, unsere Sonne, sie ist notwendig für jegliches Leben. Sie ist in der Natur der sorgende und nährende Vater. Durch alle Zeiten war dies den Menschen bewusst und stets wurde die Sonne und die Sonnengötter hoch verehrt. Sonnengötter und Sonnenkulte in alten Zeiten – teilweise bis heute. Mystik breitet sich an diesem Tag aus und die Schleier in Anderswelten sind dünner als an anderen Tagen.

 

Die Sonne und die Erde vereinigen sich – man könnte fast sagen es ist eine Art „Königskrönung“ die sie feiern und miteinander zelebrieren. Der Tag ist lang, die Nacht ist kurz – es wird getanzt und gelacht und geliebt. Das Königspaar, dass zu Beltane Hochzeit hatte, übernimmt nun die Verantwortung für ihr Land, für ihr Volk und übernimmt das Regieren. Zusammen. Sie regieren nun als eine Einheit (Litha-Fest).

 

Am 05. Juni 2020 war eine Mondhalbfinsternis. Am kommenden 05. Juli 2020 ist eine weitere Mondhalbfinsternis und dazwischen liegt nun diese Mondfinsternis. Wir erinnern uns an das Symbol der Göttin, wo sich neben einem Vollmond links und rechts jeweils die beiden Halbmonde zeigen – oder auch die Mondfinsternisse zeigen. Die Mondkonstellationen erwähne ich dieses Mal mit deshalb, weil sie mir wirklich von großer Bedeutung scheinen.

 

Diese Konstellation zeigt mit Sicherheit auf, wie sich Tore öffnen. Ähnlich wie bei der Krönung von Königen und Königinnen weisen die Zeiten in eine neue Richtung. Veränderungen stehen an.

 

Rituale, Räucherungen und Opfergaben aus alten Überlieferungen werden zu diesem Litha Fest, zur Sommersonnenwende zelebriert und praktiziert. Menschen versammeln sich gerne überall auf der Welt an besonderen Kraftorten, wo die Energie aus vergangenen Zeiten bis heute wahrnehmbar ist.

Um zu verdeutlichen, hier nochmals ein kurzer Auszug aus dem Artikel zu Beltane:

 

Die Kraft von Beltane liegt mit im Betrachten der Balance zwischen den Kräften. Das Ausbalancieren zwischen Hell und Dunkel. Um Wiedergeburt zu erleben muss man sterben. Wir sehen nun, dass der ewige Kreislauf zwischen Hell und Dunkel stets auf ein Neues ins Gleichgewicht kommt. Die Naturkräfte von Feuer und Wasser vermählen sich und die Schöpfung nimmt ihren weiteren Verlauf. Beltane ist die Hochzeit zwischen Himmel und Erde. Es ist die Hochzeit zwischen Gaia und Uranos, dem Himmel der sie bedeckt. Es ist die Hochzeit des Gottes und der Göttin, die Hochzeit zwischen dem männlichen und dem weiblichen Prinzip. Die Vereinigung von Hell und Dunkel.

 

Beltane ist das Fest der Vereinigung der Polaritäten, wenn man so möchte. Es ist die Vereinigung hinein das Einswerden. Es ist die Verschmelzung beider Seiten.

Nun, Litha ist ein Fest der Freude und doch auch ein Fest, das mit Traurigkeit verbunden ist. Das Licht wird ab nun geschwächt. Die Dunkelheit kehr ab nun wieder mehr und mehr zurück. Die Tage werden kürzer. Einmal mehr brennen die Feuer überall um Litha zu feiern.

 

Göttinnen und Götter in Bezug zu Litha. Es sind Götter und Göttinnen, die für die Aspekte der Liebe stehen: Venus, Aphrodite, Astarte, Hathor, Ishtar, Freya und einige andere.

 

FROHES LITHA Euch allen

Marisa

Teile diesen Artikel:     

Ähnliche Beiträge

Pansliste
Danke für Deine Anmeldung zum Newsletter. Du wirst in Kürze eine E-Mail mit einem Link erhalten um Deine Anmeldung noch zu bestätigen. Viel Spaß mit Pan's Liste!

Erhalte wöchentliche Updates aus Deiner Umgebung




Bist Du bereits Mitglied auf Pansliste.de?

Erlaubnis zum Marketing *

  Wöchentliche Updates aus Deiner Umgebung per E-Mail
  Ja ich habe die AGBs und Datenschutzrichtlinien gelesen und erkläre mich damit einverstanden, dass Panliste.de meine Informationen in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen verarbeiten darf. Du kannst Deine Meinung jederzeit ändern, in dem Du auf den Abbestellen-Link im Newsletter klickst oder uns unter hallo@pansliste.de eine E-Mail schreibst. Wir behandeln Deine Daten mit größter Sorgfalt.


[8153]
[8153]