Resonanzsinn – der lebendige Funke

von Heide Steiner Visionssuche
,  Resonanzsinn – der lebendige Funke, Pansliste

 

Wir möchten mit unserem Tun, unserem Sein, unsrer Stimme und Handlung etwas erreichen und erreicht werden. Ab dem Zeitpunkt der Geburt will der Säugling mit der Welt in Kontakt treten. Mit seinen Ärmchen, seiner Stimme, seinem Blick. Es ist für ihn überlebenswichtig, eine positive Resonanz auf sich zu erzielen, eine Antwort auf sich zu erfahren. Diese Erfahrung von liebevoller Resonanz ist der Inbegriff von Verbundenheit und dem Gefühl, geliebt zu werden. Dieses existenzielle Bedürfnis zieht sich durch unser ganzes weiteres Leben.

Resonanzen, die wir im Kontakt zu Menschen, einer Idee, einer Musik oder der Natur erfahren, geben uns das Gefühl von tiefer Verbundenheit mit unserer Umwelt. In diesem inneren Berührt-werden und der Möglichkeit, darauf zu antworten, entsteht ein Funken von tiefer Freude und die Erfahrung von ‚Ich bin‘.

Jeder von uns kennt dieses Momente. Sei es beim Anblick einer Landschaft, dem Blick in seelenverwandte Augen oder auch den Worten von Greta Thunberg. Mein Gegenüber hat mir existenziell etwas zu sagen und ich kann damit in Verbindung gehen. Diese Resonanz erreicht meine Seele, mein Herz und löst einen Funken aus, der mich verwandelt. Ich bleibe nicht die, die ich bin.

Solche Erfahrungen bleiben unverfügbar. Ich kann sie nicht herstellen, nicht kaufen oder planen.

Aufgrund ungünstiger Lebenserfahrungen und zu unserem seelischen Schutz kann sich diese offene und lebensbejahende Fähigkeit ‚zurückziehen‘ und einem Lebensgefühl von zunehmender Entfremdung, Leere und Ohnmacht weichen. Wir wissen dann von unserem Kopf her, dass wir ganz viele neue Möglichkeiten haben, doch nichts davon berührt uns wirklich. Das reine Kopf-Wissen reicht in der Regel nicht aus, um Wandel herbeizuführen. Es braucht zusätzlich das innere ‚berührt-sein‘, um genügend Energie für Veränderungen verfügbar zu machen.

Im Kontakt zur Natur, im draußen-sein, können wir wieder Zugang zu unserem inneren Funken bekommen. Die Natur ist lebendig, sie fordert nichts von uns, sie nimmt uns so an, wie wir sind und wir sind ein Teil von ihr. Hier fällt es uns leichter, unser Herz weiter zu öffnen und berührbarer zu werden. Sei es beim Anblick der ersten Schneeglöckchen oder einer tief verschneiten Winterlandschaft. Diese Harmonie von Mensch und Natur kann uns eine Befreiung vom Alltäglichen schenken und uns glücklich machen.

In meinen Seminaren und vision quest/Visionssuchen biete ich ihnen Erfahrungsräume in der Natur an und begleite sie auf ihrer lebendigen Reise zu sich selbst.

„Folge deinem Herzen, auch wenn es dich vom Pfad ängstlicher Seelen wegführt. Verhärte nicht, auch wenn dich das Leben einmal quält. Denn es gibt nichts außer dieses: Das Leben zu lieben.“ Wilhelm Reich.

 

Teile diesen Artikel:     

Ähnliche Beiträge

Pansliste
Danke für Deine Anmeldung zum Newsletter. Du wirst in Kürze eine E-Mail mit einem Link erhalten um Deine Anmeldung noch zu bestätigen. Viel Spaß mit Pan's Liste!

Erhalte wöchentliche Updates aus Deiner Umgebung




Bist Du bereits Mitglied auf Pansliste.de?

Erlaubnis zum Marketing *

  Wöchentliche Updates aus Deiner Umgebung per E-Mail
  Ja ich habe die AGBs und Datenschutzrichtlinien gelesen und erkläre mich damit einverstanden, dass Panliste.de meine Informationen in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen verarbeiten darf. Du kannst Deine Meinung jederzeit ändern, in dem Du auf den Abbestellen-Link im Newsletter klickst oder uns unter hallo@pansliste.de eine E-Mail schreibst. Wir behandeln Deine Daten mit größter Sorgfalt.


[8153]
[8153]