Was steckt hinter Frauenleiden und wie können diese korrigiert werden?

von Carsten Pötter
, Was steckt hinter Frauenleiden und wie können diese korrigiert werden?

Der Anteil an Frauen, die unter Menstruationsproblemen, Endometriose, Infertilität, klimakterischen Beschwerden und anderen Störungen der weiblichen Geschlechtsorgane leiden wird immer größer, obwohl die Medizin immer bessere Therapieoptionen anbietet. Auch naturheilkundliche Maßnahmen greifen nicht mehr in dem Maße, wie es in früheren Jahren der Fall war. Woran liegt das? Kann es sein, dass die identifizierten Ursachen nicht die tatsächlichen sind? Was kommt über den Körper zum Ausdruck? Welche Fragen müssen gestellt werden, um die wirksamen Hintergründe zu ermitteln? Und wie sehen dann die Lösungskonzepte aus?

Weiblichkeit lässt sich nicht über den Hormonstatus bestimmen, sondern nur an der emotionellen, mentalen und spirituellen Verfassung der Frau erkennen, die sich über ihren Körper manifestiert. Der Einblick in historisch wirksame Speicherungen liefert einen interessanten Aspekt über Ein- und Ausdruck. Was es damit auf sich hat, ist Gegenstand des Vortrages.

So gelangen Sie zum Webinar:
https://www.edudip.com/w/337810

Teile diesen Artikel:     

, Was steckt hinter Frauenleiden und wie können diese korrigiert werden?
Danke für Deine Anmeldung zum Newsletter. Du wirst in Kürze eine E-Mail mit einem Link erhalten um Deine Anmeldung noch zu bestätigen. Viel Spaß mit Pan's Liste!

Erhalte wöchentliche Updates aus Deiner Umgebung




Bist Du bereits Mitglied auf Pansliste.de?

Erlaubnis zum Marketing *

  Wöchentliche Updates aus Deiner Umgebung per E-Mail
  Ja ich habe die AGBs und Datenschutzrichtlinien gelesen und erkläre mich damit einverstanden, dass Panliste.de meine Informationen in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen verarbeiten darf. Du kannst Deine Meinung jederzeit ändern, in dem Du auf den Abbestellen-Link im Newsletter klickst oder uns unter hallo@pansliste.de eine E-Mail schreibst. Wir behandeln Deine Daten mit größter Sorgfalt.


[8153]
[8153]