Imbolc – der Sieg des Lichts über die Dunkelheit (2.Februar)

, Imbolc – der Sieg des Lichts über die Dunkelheit (2.Februar)

Imbolg – Fest der Brigid oder Brighid

(01. Februar Sonnenuntergang bis 02. Februar Sonnenuntergang)

 

Das Lichterfest Imbolg steht nach der Wintersonnenwende für den Sieg des Lichts nach einer dunklen Zeit. Nach dem Tod kommt nun im Jahreszyklus das erneute Neugeboren werden.

 

Das ursprüngliche Wort Imbolg könnte man gleichbedeutend mit "im Bauch" übersetzen. Alles ist voller Vorfreude auf das Kommende und in Erwartung. Ähnlich wie bei einer Schwangerschaft, scheint alles vor der „Geburt des Neuen“ zu sein.

Sei es das Erwachen des Frühlings, die ersten Knospen, das Erste Umsetzen neuer Pläne auf die jetzt Taten folgen dürfen oder eben „Frühlingsgefühle“.

Gerade in dieser Zeit dürfen Dunkelheiten weichen. Die Inneren und die Äußeren. Hoffnung lebt neu auf, Zuversicht und Lachen finden wieder mehr Raum. Ein weiteres Mal darf dieses wiederkehrende Licht begrüßt werden und Wachstum darf willkommen geheißen werden.

 

Es ist die Zeit um an die gewünschten Früchte zu denken und sich jetzt in Form von Umsetzung entsprechend vorzubereiten.

Die Natur erwacht und öffnet sich für die Zeit der Fruchtbarkeit. Bald wird überall das Grün aus der Erde sprießen, die Tiere werden wieder summen und zwitschern und piepen und aus ihrem Winterschlaf erwachen. Alles erwacht wieder zum Leben. Energie- und Kraftreserven werden wieder aufgetankt.

 

Das Sonnenkind,

die junge, noch schwache Sonne soll unterstützt und genährt werden - ganz so, wie ein kleines Kind, ein Neugeborenes. Imbolg steht in sehr enger Verbindung zur Göttin Brigid. Sie steht für Heilung, Poesie und für die Schmiedekunst. Sie ist eine Göttin des Feuers, der Sonne und sie ist die Beschützerin von Heim und Herd. Sie war dafür bekannt, Frauen bei der Geburt zu helfen und entwickelte sich nicht zuletzt dadurch zu einer Göttin des Heimes und des Herdes.

 

Ein alter Brauch ist beispielsweise über Kinderbetten weiße Bänder mit kleinen Glöckchen zu platzieren. Sie stehen für Schutz. Über Ehebetten werden sie platziert, um für Fruchtbarkeit zu bitten.

Im Freien werden sie ebenfalls platziert. Dort sollen sie für den Schutz von Haus und Hof sorgen.  Die im Freien platzierten Bänder können das ganze Jahr über für viele heilende Zwecke verwendet werden, da Brighid der Sage nach in der Ibolg-Nacht umhergehen soll, um diese Bänder zu segnen. Diesen Bändern werden bei Ritualen und Heilungen besondere Kräfte zugesprochen.

 

Brigid ist eine sogenannte DreifachGöttin. In ihr sind sowohl die jungfräuliche, die mütterliche und die alte Weise vereint. An Imbolg zeigt sie sich in ihrem jungfräulichen Aspekt. In dieser Nacht ist es Zeit sich noch einmal mehr darüber bewusst zu werden, was man gehen lassen möchte und worauf man sich jetzt vorbereiten und fokussieren möchte und auch sollte.

Jetzt erwacht die Zeit des nochmaligen Entscheidens und des Herangehens an ein konkretes Planen und Umsetzen.

Es gibt viele Rituale, die heute besonders kraftvoll sind. An Imbolg ist auch die Zeit für Reinigung. Zuerst das Haus, im Sinne des Frühlingsputzes - wie wir das heute oft betiteln, danach durch das energetische Reinigen mit Räucherwerk oder feinen naturreinsten Ölen. Danach widmet man sich in aller Ruhe sich selbst, zum Beispiel durch ein Bad mit Rosenduft und Meersalz.

Ebenfalls ein schönes Ritual ist es, Samen in Blumentöpfe zu säen. Diese sollten gehegt und gepflegt werden mit einer Absicht dahinter, mit der man beispielsweise einen Wunsch oder ein Ziel verfolgt, der genauso gepflegt werden möchte und wachsen soll und darf.

Vor allem jedoch! - zünde weiße Kerzen an (Brigids Flamme) für Deine Familie und für Deine Freunde mit all Deinen wunderbaren, selbstlosen guten Wünschen für sie. Räume jetzt die Dinge weg, von denen Du dich jetzt verabschieden möchtest oder die Du nicht mehr benötigst. Verschenke oder entsorge sie und verschaffe Dir so Raum für das Neue. In alten Zeiten wurde Imbolg nach dem Stand des Mondes gefeiert. Rechnerisch betrachtet war dies in der Mitte zwischen der Wintersonnwende und der Frühjahrs-Tag-und-Nacht-Gleiche. 2020 wäre das am 05. Februar. Astronomisch berechnet wäre es der 04. Februar vom Standpunkt der Sonne aus. In der heutigen Zeit und in den christlichen Glaubensfesten wird das sogenannte Lichterfest am 02. Februar zelebriert. Auch bekannt unter dem Namen Lichtmess, Lichtweihe oder unter Mariä Reinigung.

 

Neben Brighid sind der Frühlingszeit viele weitere Gottheiten zugeordnet, welche in verschiedenen Formen mit den Themen der Liebe und der Fruchtbarkeit in Verbindung stehen. Einige davon sind u. a. Eros, Aphrodite, Pan, Ceres, Bast, Hestia, Cerridwen, Venus und einige andere mehr.

 

 

Teile diesen Artikel:     

Ähnliche Beiträge

, Imbolc – der Sieg des Lichts über die Dunkelheit (2.Februar)
Danke für Deine Anmeldung zum Newsletter. Du wirst in Kürze eine E-Mail mit einem Link erhalten um Deine Anmeldung noch zu bestätigen. Viel Spaß mit Pan's Liste!

Erhalte wöchentliche Updates aus Deiner Umgebung




Bist Du bereits Mitglied auf Pansliste.de?

Erlaubnis zum Marketing *

  Wöchentliche Updates aus Deiner Umgebung per E-Mail
  Ja ich habe die AGBs und Datenschutzrichtlinien gelesen und erkläre mich damit einverstanden, dass Panliste.de meine Informationen in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen verarbeiten darf. Du kannst Deine Meinung jederzeit ändern, in dem Du auf den Abbestellen-Link im Newsletter klickst oder uns unter hallo@pansliste.de eine E-Mail schreibst. Wir behandeln Deine Daten mit größter Sorgfalt.


[8153]
[8153]